Fachanwaltskanzlei Manuela Möller - Mediation
 

Mediation

Zwischenmenschliche Konflikte lassen sich nicht nur durch eine außergerichtliche anwaltliche Vertretung oder ein Gerichtsverfahren lösen. Die Mediation steht als außergerichtliche Konfliktlösung gleichwertig neben der herkömmlichen anwaltlichen Vertretung und der gerichtlichen Auseinandersetzung.

Mediation bedeutet: Mit meiner Unterstützung erarbeiten die Parteien eigenverantwortlich Lösungen für die Streitfragen, die zu klären sind. Die Mediation bietet hierfür einen festen Rahmen, einen klaren Ablauf und Hilfestellungen in jeder Phase dieser Arbeit. Sie hilft über die Punkte hinweg, an denen bisherige Lösungsversuche zunächst gescheitert sind.

Anlässe für eine Mediation

Mediationen biete ich Ihnen bei Trennung und Scheidung an.

Trennung oder Scheidung sind emotional belastende Phasen. Es fällt oft nicht leicht, dabei die notwendigen Regelungen vernünftig und fair zu besprechen.

Zugleich ist der Wunsch da, nicht in einen „Scheidungskrieg“ zu geraten, die Achtung voreinander zu bewahren und eine beiderseits akzeptierte Lösung für alles Wichtige zu finden. Insbesondere dann, wenn auch Kinder betroffen sind.

Meine neutrale Haltung als Mediatorin bietet Ihnen einen Ruhepol in einer ansonsten emotional oft überlasteten Lebenssituation. Ich führe Sie durch den Prozess der Klärung aller wichtigen Fragen:

  • Welche Regelungen sollen in finanziellen Fragen wie z.B. Unterhalt, Vermögenswerte, laufende Versicherungen etc. getroffen werden?
  • Gibt es Immobilien oder andere materielle Werte? Wie soll damit zukünftig umgegangen werden, damit beide Parteien einverstanden sein können?
  • Falls Sie Kinder haben: Welche Regelungen sollen für das Sorgerecht, den Aufenthaltsort der Kinder und den Umgang getroffen werden, so dass es auch den Kindern dabei gut geht?
  • Welche weiteren Fragen stellen sich, die im Rahmen der Mediation geklärt werden sollen?

Die Mediation kann zu jedem Zeitpunkt einer Trennung begonnen werden – unabhängig davon, ob damit eine Scheidung verbunden ist oder nicht. Sie kann auch nach einer bereits länger zurückliegenden Trennung sinnvoll sein, wenn Absprachen nicht mehr einvernehmlich möglich sind.

Mit meiner Hilfe können Sie im Rahmen einer Mediation, als außergerichtliche Lösung von Konflikten, eigenverantwortliche Regelungen erzielen. Das erspart Ihnen unter Umständen hohe Kosten.

Ablauf der Mediation

Der Ablauf der Mediation ist gleichbleibend, unabhängig von den zu regelnden Konflikten.

  • Alle Themen, die Sie in der Mediation klären wollen, werden gesammelt.
  • Ihre Interessen werden herausgearbeitet. Welche Bedeutung hat das Thema für die eine, welche für die andere Seite?
  • Welche Lösungsmöglichkeiten könnte es geben? Finden sich Möglichkeiten, die Sie bislang noch nicht bedacht haben?
  • Wie könnte eine faire Einigung aussehen? Ich  unterstütze Sie beim Aushandeln einer Lösung, die auch der Lebenswirklichkeit entspricht.
  • Ich bringe Ihre Vereinbarung in eine schriftliche und verbindliche Form. Je nach zu regelnden Inhalten wird geklärt, ob die Vereinbarung notariell beurkundet werden soll oder nicht.
  • Ein späterer "TÜV"-Termin für eine Besprechung, wie sich die Vereinbarung bewährt hat, ist möglich.

Dieses Vorgehen hat gegenüber einer gerichtlichen Klärung erhebliche Vorteile: Gegenseitige Vorhaltungen werden in der Mediation vermieden. Die Arbeit an einer Lösung der bestehenden Konflikte wird dadurch einfacher.

Eine Mediation ist zudem in der Regel kürzer und weniger kostenintensiv als eine gerichtliche Auseinandersetzung. Sie kann zudem umfassend alle wichtigen Streitfragen klären, während gerichtliche Auseinandersetzungen nur das behandeln können, was im Rahmen von Rechtsnormen geklärt werden kann.

Kosten und Dauer der Mediation

Die Kosten der Mediation sind in der Regel weitaus geringer als die Kosten bei streitigen gerichtlichen Auseinandersetzungen. Sie sind von Ihren Einkommens- und Vermögensverhältnissen abhängig und davon, ob die Mediation von mir allein oder im Team durchgeführt wird.

Die Dauer einer Sitzung beträgt 60 bis 120 Minuten und wird nach Zeitstunden abgerechnet. In der Regel fallen drei bis sechs Sitzungen an. Bei umfangreichen und/oder komplizierten Sachverhalten können mehr Sitzungen erforderlich werden. Andererseits können Teilregelungen, wie zum Beispiel eine Vereinbarung zum Umgang mit dem Kind, in weniger Sitzungen, manchmal auch nur in einer Sitzung geregelt werden.

Vor Beginn der Mediation biete ich Ihnen ein kostenloses Informationsgespräch an.Hier können Sie sich über den Ablauf der Mediation und die anfallenden Kosten informieren. Erst dann entscheiden Sie, ob eine Mediation für Sie geeignet ist und Sie damit beginnen möchten.

Mediation im Team

Interessant könnte für Sie auch eine Mediation im Team sein, die ich zusammen mit dem Diplom-Psychologen Enno Heyken durchführe.

Hier haben Sie zwei Mediatoren an Ihrer Seite, die aus unterschiedlichen Berufszweigen kommen und Rechtsverständnis als auch
psychologisches Gespür in die Mediation einbringen.

Weitere Informationen über die Teammediation erhalten Sie unter www.mediationsteam-hamburg.de.

∆ Nach oben